Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverVictorYonexRSL
   > Startseite > Nachrichten Schulsport > Schulsportwettbewerb in Hausach
Kategorien
Neue Regeln '06
BWBV
badminton.liga.nu
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
AK-Wart
Jugend
Schiedsrichter
Lehrgänge
Schulsport
Breitensport
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg

Badminton-Landesfinale JtfO

Vom 08.-10. März findet das Landesfinale mit ca. 200 Badmintonspielerinnen und Spieler aus ganz Baden-Württemberg statt.

von Karlheinz Hohenadel

24.02.17. Badmintonlandesfinale des Schulsportwettbewerbes JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA (JTFO) in Hausach

Vom 8. bis 10. März 2017 findet in der Sporthalle des Robert-Gerwig Gymnasiums Hausach das diesjährige Badmintonlandesfinale des Schulsportwettbewerbs JTFO statt. Die Wett-kämpfe, bei denen insgesamt über 200 Badmintonspielerinnen und Spieler aus ganz Baden-Württemberg starten, wird Landesbeauftragter JTFO Thomas Beiersdorf mit Unterstützung des Vorortorganisators und seinem bewährten Wettkampfleitungsteam durchführen. Damit ist Hausach im Blickpunkt des Schulbadminton in Baden-Württemberg. Schulleiter Herr OStD Michael Fritz wird die Wettkampfbeteiligten begrüßen.

Die Wettkämpfe finden jeweils von 9 Uhr bis ca. 16.00 Uhr statt. Auf 9 Feldern wird mit wei-ten Clears, harten Smashes, präzisen Drops, überraschenden Finten sowie einer Portion Schnelligkeit, Ausdauer und Spielwitz versucht Punkte zu erzielen und so einen der begehrten Preise für die Mannschaft zu gewinnen.

In der WK-Art „beliebig“ und beim WK „Mädchen“ spielen 4-6 Akteure in 2 Doppeln und 4 Einzeln. 3-4 Jungen und 3-4 Mädchen messen sich bei WK „gemischt“ in zwei Jungeneinzeln, zwei Mädcheneinzeln, einem Jungendoppel, einem Mädchendoppel und einem gemischten Doppel. Die Altersklasse WK IV sind Kinder ab Jahrgang 2004, WK III ab Jg. 2002, WK II ab 2000, WK I ab 1996. Viele Vereins- und Kaderspieler starten in den Schulmannschaften. Spieler und Spielerinnen, die schon auf deutscher Ebene Erfolg hatten, werden sicher hoch-klassigen Badmintonsport bieten. Spannende Matches sind zu erwarten, vor allem in den Wettkampfklassen WK III gemischt „Berlin“ (Jg. 2002-2005) und WK II gemischt „Berlin“ (Jg. 2000-2003), in denen es um die Teilnahme am Bundesfinale in Berlin geht.

Die Übernachtung in der Jugendherberge für sehr entfernte Mannschaften war für einige Ju-gendliche sicher ein zusätzlicher Anreiz, sich für die Qualifikation zum Landesfinale ins Zeug zu legen.

Als Sieger der Finals der vier Regierungspräsidien haben sich für das 32. Landesfinale folgende Schulen qualifiziert:

Am Mittwoch 8. März:

WK I beliebig:

RP Karlsruhe.: Bergstraßen-Gymnasium Hemsbach

RP Freiburg.: Gymnasium Spaichingen

RP Stuttgart.: Keine Meldung

RP Tübingen.: Johann-Vanotti-Gymnasium Ehingen

WK II gemischt„Berlin“:

Ka.: Bergstraßen-Gymnasium Hemsbach

Fr.: Alexander-von-Humbold-Gymnasium Konstanz

St.: Schenk von Limpurg Gymnasium Gaildorf

Tü.: Progymnasium Altshausen

WK II beliebig:

Ka.: Wilhelm-Ganzhorn-Schulen Straubenhardt

Fr.: Kant-Gymnasium Weil am Rhein

St.: Schulverbund Süßen-Realschule

Tü.: Merian GMS Dusslingen

Am Donnerstag, 9. März:

WK II Mädchen:

Ka.: Heisenberg-Gymnasium Weinheim

Fr.: Gymnasium Spaichingen

St.: Matthias-Grünewald-Gymnasium Tauberbischofsheim

Tü: Realschule am Eichberg Pfullendorf

WK III gemischt „Berlin“:

Ka.: Pestalozzi-Realschule Mosbach

Fr.: Hans-Thoma-Gymnasium Lörrach

St.: Theodor-Heuss-Gymnasium Esslingen

Tü.: Realschule Wangen

WK III, beliebig:

Ka.: Bergstraßen-Gymnasium Hemsbach

Fr.: Kant-Gymnasium Weil am Rhein

St.: Realschule Schulzentrum am Wört Tauberbischofsheim

Tü.: Progymnasium Altshausen

Am Freitag, 10. März

WK III Mädchen:

Ka.: Gymnasium Eberbach

Fr: Gymnasium Spaichingen

St.: Otto-Hahn-Gymnasium Ostfildern

Tü: Realschule Kißlegg

WK IV beliebig:

Ka.: Schillerschule Hemsbach

Fr.: Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Konstanz

St.: Gymnasium Unterrieden Sindelfingen

Tü.: Gymnasium Haigerloch

WK IV Mädchen:

Ka.: Gymnasium Eberbach

Fr.: Gymnasium Birklehof

St.: Keine Meldung

Tü.: Progymnasium Altshausen

Karlheinz Hohenadel

BWBV-Vizepräsident

Schul- und Breitensport