Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverVictorYonexRSL
   > Startseite > Nachrichten Schulsport > Finale auf Regierungspräsidiumsebene im RP Tübingen
Kategorien
BWBV
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg
Jugend
AK-Wart
Schiedsrichter
Lehrgänge
Schulsport
Breitensport
badminton.liga.nu

An vier Wettkampftagen wurde um jede Platzierung gerungen

70 Schulmannschaften beim letzten RP-Finale mit Markus Baumann-Bilger. In Altshausen fanden die JTFO-Wettkämpfe Badminton statt. An vier Wettkampftagen wurde um jede Platzierung gerungen.

von Thomas Strobel, RP-Beauftragter RP Tübingen

30.01.18. 70 Schulmannschaften beim letzten RP-Finale mit Markus Baumann-Bilger

Im Dezember und in den letzten Januarwochen fand in Altshausen der Schulsportwettbewerb Jugend trainiert für Olympia Badminton statt. An insgesamt vier Wettkampftagen wurde in vielen spannenden und knappen Spielen um jede Platzierung gerungen. Im Schulsportwettbewerb wurden vor dem Grundschul- und Einsteigerwettbewerb insgesamt 150 Mannschaften gemeldet. Davon kämpfte etwa die Hälfte in großen Wettkampffeldern mit bis zu 14 Mannschaften um die Qualifikation zum Landesfinale in Pfullendorf.

In vier Altersklassen traten die Schulmannschaften im beliebigen Wettbewerb (meist Jungs, Mädchen dürfen auch spielen), im Mädchenwettbewerb und im gemischten Wettbewerb gegeneinander an. Das RP Tübingen entspricht etwa dem Bezirk Südwürttemberg, vor allem aus den Bereichen Donau und Oberschwaben melden die Schulen – trotz leichtem Rückgang - wieder viele Mannschaften. Erwartungsgemäß setzten sich meist die Mannschaften durch, die auf den einen oder anderen Spieler mit Vereinserfahrung zurückgreifen können. Es kamen aber auch diejenigen auf ihre Kosten, deren erste Sportart nicht unbedingt Badminton ist. Ein herzliches Dankeschön gilt den Mannschaftbetreuern, für die die Teilnahme an diesem Wettbewerb eine erhebliche Mehrbelastung bedeutet. Ein großes Lob geht an die Kreisbeauftragten Carola Jenter, Karl Spanninger, Thorsten Schreibbauer, Michael Reiser, Peter Hagmann und Adrian Phillip, die stets den Überblick bewahrten und bestens durch die Wettkämpfe leiteten. Ein großer Dank geht an das Progymnasium Altshausen. Bei unserer gastgebenden Schule haben von den Schülern bis zur Schulleiterin Frau Finkbeiner zum Gelingen des Turniers beigetragen und es uns an den Wettkampftagen an nichts fehlen lassen.

Das Turnier war das letzte RP-Finale mit Markus Baumann-Bilger als Gastgeber und Teilnehmer. Seiner Leidenschaft und seinem Engagement als langjährigem RP-Beauftragten ist es zu verdanken, dass der Schulsportwettbewerb im südwürttembergischen Raum über viele Jahre so gut ausgeglichen und stark besucht ist. Dieser breitensportliche Ansatz bildet einerseits den Schulsport und die tägliche Arbeit dort ab und ist andererseits Werbung für den Badmintonsport über den Badmintonkosmos hinaus. Herzlichen Dank für viele Jahre mit diesem größtmöglichen Einsatz!

Hier die Platzierungen:

WK II gemischt

1. RS Wangen

2. PG Altshausen

3. RS Pfullendorf

WK III gemischt

1. PG Altshausen

WK I Mädchen

1. Störk Gymn. Bad Saulgau

WK II bel

1. FLG Reutlingen

2. KMG Friedrichsfafen

3. PG Altshausen

4. KG Riedlingen

WK II Mäd

1. NG Wangen

2. RS Kißlegg

3. PG Altshausen

4. GMS Horgenzell I

WK III bel

1. Gymnasium Haigerloch

2. RS Pfullendorf I

3. SAS Aulendorf

4. Störk Gym. Bad Saulgau

WK III Mä

5. KG Riedlingen

6. PG Altshausen I

7. RS Pfullendorf

8. RS Kißlegg

WK IV bel

1. EFG Mössingen

2. PG Altshausen I

3. KFG Dußlingen

4. RS Pfullendorf I

WK IV Mäd

1. PG Altshausen I

2. PG Altshausen II

3. GMS Horgenzell

4. RS Pfullendorf

WK I bel

1. Störk Gym. Bad Saulgau I

2. Schule Schloss Salem

3. Störk Gym. Bad Saulgau II

4. JVG Ehingen