Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverVictorYonex
   > Startseite > Nachrichten Nordwürttemberg > 2. Jugend-Regional-RLT NW Region 2 am 13.10.2018 in Aalen
Kategorien
BWBV
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg
Jugend
AK-Wart
Schiedsrichter
Lehrgänge
Leistungssport
Schulsport
Breitensport
badminton.liga.nu

Heimvorteil perfekt genutzt in U19

In U19 konnte der MTV Aalen sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen die ersten beiden Plätze belegen. SV Fellbach war mit 4 Titeln der erfolgreichste Verein vor dem TSV Heubach und den Gastgebern aus Aalen mit jeweils 3 Titeln.

von Johannes Schröder

28.10.18. Am 13.10.2018 richtete der MTV Aalen das 2. Regionalranglistenturnier der Region 2 von Nordwürttemberg aus. Insgesamt 75 Teilnehmer aus 10 Vereinen fanden den Weg in die Karl-Weiland-Halle in Aalen und kämpften in den Altersklassen U9 bis U19 um die Platzierungen.

Mit etwas Verzögerung fingen die Spiele der jüngeren Altersklassen bis einschließlich U15 an und konnten letztlich nach geregeltem Ablauf beendet werden. Die Spiele der Altersklassen U17 und U19 wurden ab 13.15 Uhr aufgerufen. Die letzte Siegerehrung des Tages fand gegen 18.00 Uhr statt. Bis auf eine verletzungsbedingte Aufgabe bei den Mädchen in der AK U17 konnten alle Spiele regulär und fair bis zum Ende ausgespielt werden. Am Ende war der SV Fellbach mit 4 Titeln der erfolgreichste Verein vor dem TSV Heubach und den Gastgebern aus Aalen mit jeweils 3 Titeln.

Jeweils ein Mädchen und ein Junge waren in der AK U9 gemeldet. Sie spielten bei getrennter Wertung zusammen mit den Jungen in der AK U11, wo sich Aditya Gahirwal vom SV Fellbach ohne große Probleme durchsetzen konnte. Bei den Jungen U13 gewann erneut Jia Xin Wang vom TSV Heubach vor Francisco Sandor aus Gschwend. Bei den Mädchen setzte sich in der AK U13 mit Nadja Renz ebenso eine Spielerin vom SV Fellbach durch wie auch in der AK U15, wo Romy Kilgus souverän gewann. In der AK U15 setzte sich bei den Jungen in einem Dreisatzspiel dieses Mal Mark Sandor (TSF Gschwend) gegen Lukas Rieger (MTV Aalen) durch, der zwei Wochen zuvor noch beim 1. Regional-RLT gewonnen hatte.

Das größte Feld bildete die AK Jungen U17, wo ein 16er-Feld komplett ausgespielt werden konnte. Hier gewann in einem sehr umkämpften Finale Liam Siegle (SV Fellbach) in der Verlängerung des dritten Satzes gegen Niklas Rieger (MTV Aalen). Bei den Mädchen in der AK U17 gewann Marina Schnegelberger vom MTV Aalen in zwei glatten Sätzen das Finale gegen Sandra Schock aus Gschwend. In der AK U19 konnte der MTV Aalen sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen die ersten beiden Plätze belegen. Bei den Mädchen gewann Beatrice Pavia vor Jessica Kugler, wobei sich der 3. und 4. Platz in der Fünfergruppe jeweils nur im Satzverhältnis vom 2. Platz unterschieden. Bei den Jungen gewann Lennart Köhler vor Andreas Schnegelberger im letzten Spiel des Tages in drei Sätzen, nachdem er im Finale zwei Wochen zuvor noch in drei Sätzen unterlegen war.

Der MTV Aalen bedankt sich bei allen Spielern, Helfern und Betreuern für die Unterstützung und den reibungslosen Ablauf des Turniers.