Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverVictorYonex
   > Startseite > Nachrichten BWBV > 05-07-07.2019 Sportschule Albstadt
Kategorien
BWBV
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg
Jugend
AK-Wart
Schiedsrichter
Lehrgänge
Leistungssport
Schulsport
Breitensport
badminton.liga.nu

Übungsleiterassistent Teil 2

Vom 5. bis 7. Juli 2019 fand das zweite Wochenende des Übungsleiter-Assistenten Lehrgangs in der Landessportschule Albstadt statt.

von Andrej Nuß und Sandra Alsfasser

17.07.19. Am Freitag begann das Training um 19 Uhr. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde mit der Trainerin Ye Wang, ging es auch schon los.

Ein gemeinsames spielerisches Aufwärmen, sowie Dehnen bildete die Grundlage, ehe es mit der Grundtechnik losging. Neben der Erklärung zu Schlägerhaltung und Schlagtechnik, wurde auch die Bewegung ohne Ball aus dem Stand geübt.

Zum Abschluss des ersten Tages konnte das Geübte in Spielen direkt umgesetzt werden. Am Ende gab es noch einen Cool-down („auflockern“), bei welchem zuerst ein Wettrennen stattfand und es danach wieder Dehnübungen gab.

Der Samstag begann mit einem gemeinsamen Frühstück, ehe sich alle wieder in der Halle versammelten. Das Aufwärmen, welches aus dem Spiel Gefängnisball bestand, brachte uns gut zum Schwitzen. Darauf folgten dann Dehnübungen für den gesamten Körper. Nachdem Aufwärmen, wurden die Laufwege im Einzel erläutert und geübt, gefolgt von den Grundtechniken: Clear (Verteidigung und Angriff-Variante), Drop, Smash und das kurze Ablegen. Neben gezielten Übungen der Schläge in verschiedenen Konstellationen, welche nicht nur das Zuspiel und Miteinander förderten, sondern auch die Sicherheit in den Schlägen verbesserte, kamen auch Spielsituationen zum Umsetzen der Schläge nicht zu kurz.

Nachdem Mittagessen ging es dann weiter mit kurzen Ablagen ans Netz wobei Ye Wang uns zeigte, wie man Bälle anschneiden kann, um so den Gegner noch mehr zu verwirren. Dies übte man nachdem Sie es vorgemacht hatte gemeinsam mit seinem/seiner Spielpartner/in. Nach dem Abendessen wurde das Gelernte in Doppelspielen effektiv umgesetzt. Ye Wang beteiligte sich ebenfalls bei den Doppelpartien, wodurch sie während des Spiels Ratschläge gab und so die Spieler motivierte.

Ab 20:00 Uhr hatte Ye Wang für alle Teilnehmer das Schwimmbad der Landessportschule Albstadt reserviert. Die Abkühlung trug zu einem sehr guten Klima unter den Spielern bei.

Am Sonntag gab es morgens ein gemeinsames Frühstück, durch das man sich für den letzten Tag stärken konnte. In der Halle nach dem Frühstück begann das Programm des letzten Tages mit einem Aufwärmspiel und Dehnübungen.

Nach dem Aufwärmen begann uns Ye Wang zu erklären, wie man bei einem Doppelspiel in der Angriffshaltung und in der Verteidigungshaltung steht. Danach zeigte sie uns, wie man Smashbälle mit einem Drive abwehrt. Diese Übung setzten wir direkt um. Dazu zeigte Sie uns auch, wie man diese Übung in mehreren Varianten ausführen kann. Als diese Übung zu Ende war, ließ sie uns eine Runde Doppel spielen um das Gelernte anzuwenden.

Am Ende machten wir das Spiel Himmel und Hölle (Dänisches Doppel) und dehnten uns gemeinsam. Bevor es dann zum Mittagessen ging und man wieder nach Hause fuhr, gab es noch eine gemeinsame Feedbackrunde aus der Folgendes hervor ging:

In allen Situationen hatte Ye Wang ein Auge auf die Teilnehmer/innen und korrigierte diese. Mit Rat stand sie jedem/r zur Seite und hatte für jede Frage ein offenes Ohr. Dadurch konnten alle etwas mit nach Hause nehmen, unabhängig von der individuellen Spielstärke und Erfahrung jedes einzelnen.

Der Ernst und der Spaß waren ausgeglichen. Alle nahmen natürlich am Lehrgang teil, um etwas zu lernen, aber gleichzeitig war jeder auch mit Begeisterung und Freude dabei. Durch die Vielfältigkeit der Übungen und Spiele, hatte jeder mal die Chance mit seinen Stärken zu glänzen.

Ye Wang brachte in einem Interview zum Ausdruck, dass sie sich schon sehr auf den nächsten Lehrgang mit uns freue. Sie ist sehr begeistert von der Motivation und der guten Laune die, alle Teilnehmer von Anfang an mitbrachten.