Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverVictorYonex        Impressum
Datenschutzerklärung
   > Startseite > Nachrichten BWBV
Kategorien
BWBV
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg
Jugend
AK-Wart
Schiedsrichter
Lehrgänge
Leistungssport
Schulsport
Breitensport
badminton.liga.nu

SODM O19 2021 am 10./11.07.2021 in Reutlingen

Erfolgreiche SüdOstDeutsche Meisterschaften O19

Die baden-württembergischen Spieler*innen konnten zwei von fünf möglichen Titeln holen. Eine gute Ausbeute, die von vielen weiteren Silber- und Bronzemedaillen ergänzt wurde.

von Simone Liegl, Karin Geisenhofer (PSV Reutlingen)

22.07.21. Am 10. und 11. Juli fanden sich insgesamt 97 Spieler*innen aus Bayern, Sachsen und Baden-Württemberg beim PSV Reutlingen ein, um bei den SüdOstDeutschen Meisterschaften O19 2021 um den Titel zu kämpfen. Die Gruppe SüdOst hat dieses Jahr ein Alleinstellungsmerkmal, da sich alle anderen Gruppen gegen eine Ausrichtung entschieden haben. Der PSV Reutlingen war dennoch froh, nach so langer Turnierpause den Spieler*innen einen Wettkampf anbieten zu können.

Corona-bedingt mussten Ausrichter und alle Anwesenden gewisse Einschränkungen in Kauf nehmen. So waren u.a. keine Zuschauer oder Coaches zugelassen. Dank einer guten Kommunikation und Organisation vorab lief das Wochenende selbst reibungslos ab. Alle Anwesenden konnten deshalb schöne und spannende Spiele beobachten. Die Fairness aller Spiele konnte dank eines parallellaufenden Schiedsrichter-Nachweises des DBV sichergestellt werden. Für physiotherapeutische Behandlung, Turnierstand und Catering war selbstverständlich gesorgt.

Der Samstag stand im Fokus des Einzels. Die Damen kamen hier schneller voran, sodass die erste SüdOstDeutsche Meisterin 2021 am frühen Nachmittag feststand. Den Titel sicherte sich Antonia Schaller vom TuS Geretsried. Sie verwies Jennifer Löwenstein von der SG Schorndorf auf den zweiten Platz. Katharina Rudert (TSV 1906 Freystadt) und Lena Reder (BC Offenburg) erreichten den dritten Platz. In einem spannenden Herreneinzel gab es ein Dreisatz-Finale zu beobachten. Zwei Punkte machten am Ende den Unterschied. Kilian Ming-Zhe Maurer vom ESV Flügelrad Nürnberg konnte Tim Specht vom TV 1884 Marktheidenfeld im Entscheidungssatz hauchdünn mit 21:19 besiegen und gewann somit den Titel im Herreneinzel. Platz drei teilten sich Alan Erben (SG Schorndorf) und Tobias Wadenka (TSV Neuhausen-Nymphenb. München).

Die Doppelmeister standen dann am Sonntagmorgen fest. Hier trafen viele der Einzelfinal-Spieler auch im Doppel aufeinander. Im Herrendoppel behielt die bayerische Paarung Tobias Wadenka und Tim Specht die Oberhand und sicherte sich den Titel vor den Schorndorfern Alan Erben und David Kramer. Auf Platz drei landeten Kevin Feibicke und Max Kick (TuS Geretsried) sowie Kilian Ming-Zhe Maurer und sein Vereinskamerad Matthias Schnabel. Im Damendoppel hingegen konnte sich die Schorndorferin Kerstin Wagner mit ihrer Doppelpartnerin Senja Töpfer (BC Offenburg) durchsetzen. Sie gewannen vor Laura Adam (HSG DHfK Leipzig) und Annika Hofmann (TSV 1860 Ansbach). Die bayrischen Spielerinnen Pia Becher, Paula Kick sowie Christina und Monika Weigert erreichten Platz drei.

Die letzte Disziplin der SüdOstDeutschen Meisterschaften 2021 war das Mixed. Im letzten Spiel des Tages gab es nochmal ein Dreisatzspiel. Neue Mixed-Meister sind nun Fabian Schlenga und Elisa Herzig De Almeida vom BSV Eggenstein-Leopoldshafen vor Julian Blaumoser und Monika Weigert (TSV Neuhausen-Nymphenb. München). Auf Platz drei landeten die bayrischen Spieler*innen Matthias Schnabel und Antonia Schaller sowie Max Kick und Pia Becher.

Alle Platzierten können sich über einen großen Nudelvorrat von Albgold freuen und damit ausreichend Kraft für die kommenden Trainingseinheiten tanken.

Der PSV Reutlingen bedankt sich bei allen Anwesenden für die Kooperation, die Akzeptanz der Vorgaben und die tollen Spiele bei den SüdOstDeutschen Meisterschaften O19 2021. Ende August geht es für die Qualifizierten weiter zur Deutschen Meisterschaft O19 nach Bielefeld. Wir drücken die Daumen.

Hier der Link zu den genauen Ergebnissen:

https://www.turnier.de/sport/tournament?id=BE99569D-EF07-42CD-8065-D71D034827A6

Mehr Infos unter https://badminton.psv-reutlingen.de/579-erfolgreiche-suedostdeutsche-meisterschaften-o19-in-reutlingen.html.

Bericht: Simone Liegl, Karin Geisenhofer (PSV Reutlingen)

Fotos: PSV Reutlingen

Siegerehrung Herreneinzel (oben) v.l.n.r.: 3-Tobias Wadenka, 1-Kilian Ming-Zhe Maurer, 2-Tim Specht, 3-Alan Erben (fehlt auf dem Bild)

v.l.n.r.: Andreas Schuch (Sportwart Gruppe SO), Katharina Bendel (Ausrichter PSV Reutlingen), Rüdiger Kirn (DBV-Referee), Dirk Schäfer (Sportvorstand PSV Reutlingen) bei der Begrüßung

Dietweg-Halle, Maskenpflicht auch auf der Tribüne

Ausrichter bei der Arbeit

Preise vor der Vergabe

Siegerehrung Dameneinzel

v.l.n.r.: 1-Antonia Schaller, 2-Jennifer Löwenstein, 3-Lena Reder, 3-Katharina Rudert

Siegerehrung Herrendoppel

v.l.n.r.: 1-Tobias Wadenka/Tim Specht, 2-David Kramer/Alan Erben, 3-Kevin Feibicke/Max Kick, 3-Kilian Ming-Zhe Maurer/Matthias Schnabel

Siegerehrung Damendoppel

v.l.n.r.: 1-Laura Adam/Annika Hofmann, 2-Senja Töpfer/Kerstin Wagner, 3-Paula Kick/Pia Becher, 3-Monika Weigert/Christina Weigert

Siegerehrung Mixed

v.l.n.r.: 2-Julian Blaumoser/Monika Weigert, 1-Fabian Schlenga/Elisa Herzig De Almeida, 3-Antonia Schaller/Matthias Schnabel, 3-Max Kick/Pia Becher (fehlen auf dem Bild)