Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverVictorYonex        Impressum
Datenschutzerklärung
   > Startseite > Nachrichten BWBV
Kategorien
BWBV
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg
Jugend
AK-Wart
Schiedsrichter
Lehrgänge
Leistungssport
Schulsport
Breitensport
badminton.liga.nu

A-RLT U11/13/15 in Refrath am 20./21./22.08.21

Zweimal Gold und sechsmal Bronze für BWBV

Am 21/22 August fanden in Refrath ein U11/13 A-RLT und ein internationales Turnier für die AK U15 statt. Das BWBV-Team war mit zweimal Gold und sechsmal Bronze erfolgreich.

von Ye Wang

15.09.21. In U11-U13 hatten sich insgesamt 15 Spieler aus unserem Landesverband Baden - Württemberg angemeldet.

Die U11-Jungen mussten sich zuerst in 3er-Gruppen für den Einzug in die KO-Runde qualifizieren. Ob mit dem 1. oder dem 2. Gruppenplatz schafften alle die Qualifikation. Gleb Stepanzow (SpFr Neusatz) und Valentin Lang (SSG Ulm) scheiterten dann in der 1. Runde und belegten Rang 5 - 8. Philipp Heinz (SpFr Neusatz) und Matti Hintze (Zizenhausen) erreichten die 2. Runde (Platz 3 – 4). Leo Hanxiang Luo (SSV Waghäusel) wurde Gruppenerster, siegte über Oeser ((Horner TV), über Volkert (Hamburg) und im Finale gegen Lokalmatador Theobald (Refrath) in einem harten Kampf in 5 Sätzen. Dies war sein erster Sieg auf einem Turnier auf dieser Ebene.

Bei den U11-Mädchen erreichte Judith Binder den 3. Gruppenplatz. Luisa Rusli wurde Gruppenzweite und kam nicht weiter.

Im Jungendoppel sorgten Matti Hintze und Leo Luo für die Überraschung: Nach 2 ziemlich klaren Siegen standen sie im Finale. Sie setzten sich noch einmal durch und wurden Turniersieger.

In der Altersklasse U13 waren 8 Spielerinnen und Spieler aus Baden-württemberger am Start.

Nur 2, Sem Rusli (VfL Herrenberg) und Mika Lenz (PSV Reutlingen), konnten sich für die KO-Runde qualifizieren. Leider mussten sie in der 2. Runde gegeneinander antreten. Mika Lenz behielt die Oberhand. Dann traf er auf die Nummer eins, Jannes Ernst von BC Tempelhof. Mika verlor und belegte Rang fünf.

Bei den U13-Mädchen wurde Nina Finster (Spöck) Gruppenzweite und kam nicht weiter. Smila Fluhrer erreichte den 1. Gruppenplatz, siegte in der ersten Runde, verlor aber im ½-Finale gegen Röhl (Berlin) und wurde dritte.

Das Jungendoppel Matti Hintze / Luan Wolber verlor in der 2. Runde und belegte den 5. Platz.

Nina Finster und Smila Fluhrer erreichten nach 2 Siegen das ½-Finale, verloren gegen Bartsch/Fein aus NRW und wurden dritte.

Im Mixed konnten Mika Lenz und Smila Fluhrer sich gegen Schlosser/Mainhardt (Berlin) durchsetzen, verloren im ½-Finale gegen Ebert/Fein aus NRW und belegten den hervorragenden dritten Platz.

In der Altersklasse U15 fanden am Freitagabend die Spiele im Herrendoppel von Felix Ma (SSV Waghäusel)/ Alexander Zhang (TG Unterliederbach 1887). Das spannendste Spiel war das Viertelfinale gegen das auf Platz 1 gesetzte französische Paar (Forte/Peltre), das Ma/Zhang mit 26:24 in dritten Satz gewannen. Sie scheiterten im Halbfinale an einem anderen, nicht gesetzten, französischen Paar, Bonnière/Leriche, das schließlich das Turnier gewann. Damit belegten Ma/Zhang den hervorragenden dritten Platz. In Einzel gewann Felix auch die Bronzemedaille.

Das Turnier endete erfolgreich für den BWBV: Unsere Spieler haben zweimal Gold und sechsmal Bronze gewonnen. Herzlichen Glückwünschen an alle für das Erreichen dieser Ergebnisse! Wir werden die harte Arbeit der Spieler nicht vergessen. Gratulation!