Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverVictorYonex        Impressum
Datenschutzerklärung
   > Startseite > Nachrichten BWBV
Kategorien
BWBV
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg
Jugend
AK-Wart
Schiedsrichter
Lehrgänge
Leistungssport
Schulsport
Breitensport
badminton.liga.nu

A-RLT U15 am 18./19.09.2021 in Mülheim

Tristan Inhoven siegt im Doppel - Medaillensatz für BWBV

Erfolgreiches A-RLT unserer U15er Mitte September in Mülheim. Selbst Bundestrainer Dirk Nötzel ließ sich die Finalspiele nicht entgehen.

von Jörg-Andreas Reihle

25.09.21. Nach langer coronabedingter Pause fand die erste A-Rangliste in U15 seit Februar 2020 am dritten Septemberwochenende in Mülheim an der Ruhr statt. Ausgetragen wurden die Disziplinen Einzel und Doppel. Die BWBV-Delegation beim Turnier in NRW bestand aus sechs Spielern und Landestrainer Christoph Lechner. Ein kompletter Medaillensatz wurde von den Nachwuchs-Cracks aus dem “Ländle“ errungen.

Die Rangliste wurde vom VfB Grün-Weiß Mülheim auf großer Bühne in der Westenergie-Sporthalle ausgerichtet, wo auch die German Open und weitere hochkarätige Sportveranstaltungen stattfinden. Am Start waren Ann-Kathrin Graf (VfL Herrenberg), Nadja-Christine Reihle (Spvgg Mössingen), Nikola Hingerl (SG Schorndorf) Felix Ma (SSV Waghäusel), Tristan Inhoven und Jonas Schmid (beide BSV Eggenstein-Leopoldshafen). Krankheitshalber musste Smilla Fluhrer (BC Spöck) leider ihre Teilnahme absagen.

Nach der Anreise gab es im Hotel in Oberhausen am Freitagabend einen rund 30-minütigen kuriosen Check-in durch den überforderten Hotelmanager. Höhepunkt seiner “Bemühungen“ war die Aussage zum mitgebuchten Frühstück: „dafür stehe ich nicht um 7 Uhr auf“. Zum Glück gab es bei der Sporthalle einen guten Bäcker und einen Einkaufsmarkt, so dass die BWBV-Spieler nicht mit leerem Magen in die zwei Turniertage starten mussten.

Am Samstagmorgen begann das Turnier mit etwas Verspätung, da die Setzliste aktualisiert und die Auslosung neu vorgenommen werden musste. Das Einzel startete mit einer Gruppenphase, nur der jeweilige Erste kam weiter.

Nikola Ann-Kathrin

Ann-Kathrin und Nikola, beide junger Jahrgang, spielten gut mit, konnten sich in ihren Gruppen jedoch nicht durchsetzen. Nadja, Felix, Tristan und Jonas kamen als Gruppensieger weiter. Im Achtelfinale gegen Shreya Sarkar (TSV Heimaterde Mülheim) verlor Nadja den ersten Satz nach anfänglicher Führung. Im zweiten Satz konnte sie ihr druckvolles Spiel besser auf den Court bringen, beim Stand von 19:13 für sie sah es nach einem dritten Satz aus. Doch sie konnte den Sack nicht zumachen, verlor auch den zweiten Satz und wurde damit in der Endabrechnung Neunte. Jonas wurde ebenso Neunter, nachdem er sich in seinem Achtelfinale Alexander Philipp Zhang (TG Unterliederbach) beugen musste. Letztgenannter besiegte in einem Dreisatz-Match im Viertelfinale auch Tristan, der zuvor ein Freilos hatte und als Fünfter gewertet wurde. Felix hatte zunächst auch ein Freilos, dann schlug er im Viertelfinale Valerian Eckert (SG Post/Süd Regensburg) klar in zwei Sätzen. Etwas knapper wurde es im folgenden Halbfinale gegen seinen Doppelpartner Alexander Philipp Zhang. Mit 21:16 und 23:21 ging Felix als Sieger vom Platz und stand im Finale, das am Sonntag gespielt wurde.

Felix Jonas

Noch am Samstag wurden alle Doppel-Gruppenspiele ausgetragen. Ann-Kathrin und Nadja spielten erstmals bei einem Turnier zusammen, dafür klappte die Abstimmung recht gut. Die beiden verloren ihr erstes Spiel knapp, die zweite Partie gewannen sie in drei Sätzen, das ergab Platz neun. Nikola spielte mit Jakob Sjöblom vom TSV Lauf, gegen die Hessen Adrien Strohhecker/Harsh Trivedi (TV Hofheim/TG Unterliederbach) gab es eine knappe Niederlage. Ein in drei Sätzen erkämpfter Sieg gegen Nils Barion/Mika Dörschel vom TV Refrath bedeutete Platz zwei in der Gruppe und Rang neun in der Endwertung.

Ann-Kathrin und Nadja

Die anderen drei BW-Jungs wurden mit ihren Partnern aus anderen Landesverbänden jeweils Gruppenerste und kamen ins Hauptfeld. Tristan spielte mit Rafe Kenji Braach (STC BW Solingen), Felix mit Alexander Philipp Zhang (TG Unterliederbach) und Jonas mit Ole Schroth (1.BC Beuel). Trotz der morgendlichen Verspätung war das Turnier am Samstag nach den Doppel-Gruppenspielen etwas vor dem Zeitplan zu Ende.

Ein Großteil der BWBV-Abordnung stärkte sich anschließend mit griechischen Spezialitäten. Ungenannte Spieler wollten allerdings nicht das Risiko des Verzehrs unbekannter Speisen eingehen und gönnten sich deshalb im griechischen Restaurant längliche italienische Teigwaren mit roter Soße.

Ausgeschlafen ging es am Sonntag nach erfreulich unkompliziertem Auschecken im Hotel (durch Einwurf der Zimmerschlüssel in einen Briefkasten, der Manager schlief ja noch) um 9 Uhr in der Halle weiter mit den Spielen im Doppel-Hauptfeld. Felix/Alexander Philipp gewannen das erste Viertelfinale mit baden-württembergischer Beteiligung gegen Strohhecker/Trivedi. Im anderen trafen Tristan/Rafe auf Jonas/Ole, nach drei Sätzen hatten Tristan und Rafe mit 17:21, 21:19 und 21:12 das bessere Ende für sich. Die Auslosung wollte es, dass die verbliebenen BWBV-Vertreter im Halbfinale aufeinandertrafen. Die immer besser in Tritt kommende Paarung Tristan/Rafe gewann unter den Augen von Bundestrainer Dr. Dirk Nötzel in zwei Sätzen gegen Felix und Alexander Philipp. Im folgenden spannenden Finale gegen Mattis Gutsche/Marwin Roschild (VfL Lohbrügge/SSW Hamburg) setzten sich Tristan und Rafe mit 23:21/21:16 durch und holten damit von Setzplatz drei aus den Turniersieg.

Tristan, Rafe, Felix, Alex

Für Felix folgte nun das Einzelfinale gegen Rafe, der sich am Ende eines tollen Matches mit teils langen Ballwechseln mit 16:21/21:14/21:12 durchsetzen konnte.

Insgesamt ein guter Auftritt der BWBV-Spieler mit den Highlights von Platz 1 durch Tristan im Doppel, Platz 2 im Einzel durch Felix und Platz 3 im Doppel ebenfalls durch Felix. Bereits am zweiten Oktoberwochenende folgt die nächste A-Rangliste U15, dann mit Einzel und Mixed. In Bonn können die Akteure zeigen, was sie aus dem Turnier in Mülheim gelernt haben.

> A-RLT U15 in Mülheim - Ergebnisse

> Bildergalerie (©Jörg-Andreas Reihle)