Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverVictorYonex        Impressum
Datenschutzerklärung
   > Startseite > Nachrichten BWBV
Kategorien
BWBV
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg
Jugend
AK-Wart
Schiedsrichter
Lehrgänge
Leistungssport
Schulsport
Breitensport
badminton.liga.nu

1. Badminton Bundesliga

SG Schorndorf siegt in Jena

Badminton-Erstligist SG Schorndorf holte beim Tabellenschlußlicht SV GutsMuths Jena einen wichtigen 4:3 Sieg. Schorndorfs Joshua Apiliga sicherte der SG zwei Punkte mit einem Fünfsatzsieg in der letzten Partie der Begegnung.

von Ulrich Kolb

20.12.21. Die Daimlerstädter landeten in Jena einen Zittersieg. „Das war nichts für schwache Nerven“, seufzte erleichtert der Schorndorfer Teamchef Benjamin Wahl. Der konnte das Geschehen aufgrund einer Zerrung nur von außen verfolgen.

Der erhoffte komfortable Auswärtssieg kam nicht zustande. Stattdessen entwickelte sich ein Krimi. Zum Leidwesen der SG gingen das Frauendoppel und -einzel an die aufopferungsvoll kämpfenden Gastgeber. Josefine Jensen/Xenia Kölmel hatten in fünf Sätzen das Nachsehen, Xenia Kölmel kam im Einzel nicht ins Spiel und unterlag 7:11, 9:11, 7:11.

Dass die SG in Jena im Spiel blieb können sich mit drei Siegen Ivan Sozonov und David Kramer ans Revers heften. Im ersten Doppel hatten Sozonov/Kramer gegen Julian Voigt/Pit Hofmann einen nervösen Beginn (11:13) und holten danach sicher die Partie mit drei Satzgewinnen in Folge.

Das Mixed ging ebenfalls in vier Sätzen an Ivan Sozonov/Josefine Jensen. Durch die Niederlage von Simon Kramer/Joshua Apiliga im zweiten Doppel stand Schorndorf beim Zwischenstand von 2:3 nun aber mächtig unter Druck.

David Kramer hielt diesem im zweiten Einzel stand und zeigte sich gegen Pit Hofmann wieder in glänzender Form: 11:6, 11:4, 11:7.

Schorndorfs Joshua Apiliga hatte nun im ersten Einzel gegen Lennart Notni eine sehr schwere Aufgabe. Spielstand 3:3, in der undankbaren Favoritenrolle und das vor einem euphorischen Auswärtspublikum.

Der erste Satz verlief aus Schorndorfer Sicht nicht vielversprechend: 8:11. Apiliga blieb aber dran und holte die nächsten zwei Sätze mit 11:8. Es blieb aber weiter spannend und mündete in einen fünften Satz welcher hauchdünn mit 11:9 an Schorndorf ging.

Ende gut alles gut – die Daimlerstädter holten die eingeplanten extrem wichtigen Punkte für das Ziel Klassenerhalt.

Foto Ulrich Kolb: Joshua Apiliga holte für die SG den entscheidenden vierten Punkt zum 4:3 Sieg gegen Jena

> Ergebnisse und Tabelle bei Badminton.liga.nu