Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverVictorYonex        Impressum
Datenschutzerklärung
   > Startseite > Nachrichten Nordwürttemberg
Kategorien
BWBV
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg
Jugend
AK-Wart
Schiedsrichter
Lehrgänge
Leistungssport
Schulsport
Breitensport
badminton.liga.nu

4. E-Ranglisten-Turnier NW in Bad Mergentheim am 15.10.2022

Zahlreiche Vereine unter den Turniersiegern

61 Spielern aus 13 Vereinen, darunter auch 1 Verein aus dem Landesverband Bayern, nahmen den Weg nach Bad Mergentheim auf sich.

von Thomas Beiersdorf

21.10.22. Die Kopernikus-Sporthalle in Bad Mergentheim mit ihren neun Sportfeldern war zum siebten Mal Austragungsort eines E-Ranglisten-Turniers. Besonders hervorzuheben ist die erfreuliche Teilnehmerzahl von 61 Spielern aus 13 Vereinen, darunter auch 1 Verein aus dem Landesverband Bayern, die den Weg nach Bad Mergentheim auf sich nahmen.

Alle Teilnehmer meldeten sich pünktlich an und nach der Begrüßung durch den Abteilungsleiter Thomas Beiersdorf konnte der Turnierverlauf beginnen.

Leider hatten sich in der Altersklasse U11 Jungen keine Teilnehmer gemeldet. Hier bleibt zu hoffen, dass dieser Negativtrend bald ein Ende findet.

Die Mädchen U11 mussten mit den Mädchen U13 zu einem Ranglistensystem zusammengelegt werden. Die ungeschlagene Siegerin dieser Altersklasse Somaja Fadai (SV Illingen) ließ in keinem ihrer Spiele Zweifel aufkommen und wurde überlegene Turniersiegerin. Ihr folgten auf den weiteren Plätzen ihre Vereinskameradin Mouna Gharibo (SV Illingen) und Maya Henning (TSV Tauberbischofsheim). Den undankbaren vierten Platz errang Lina Schmidt (TSV Weikersheim)

In der Altersklasse der Jungen U13 musste aufgrund der Teilnehmerzahl in zwei Gruppen gespielt werden. Louis Bronner vom SV Illingen, der an Nummer 1 gesetzt war, konnte sich im Endspiel erst in drei Sätzen gegen Dhiren Dinesh (TV Tamm) durchsetzen. Im kleinen Endspiel erreichte Simon Weber (SV Salamander Kornwestheim) den Platz 3 vor Henrik Hecklin (TSF Gschwend).

Auch bei den Jungen U15 musste aufgrund der Teilnehmerzahl in zwei Gruppen gespielt werden. Hier siegte der an Nummer 1 gesetzte Tim Gromov vom TV Bad Mergentheim souverän vor Yann Corvoisier (TSV Tauberbischofsheim. Til De Vries (PSG Schwäbisch Hall) erreichte den Platz 3 vor Roger Wang (Aalener Sportallianz).

Das größte Teilnehmerfeld bildete die AK Mädchen U15, wo ein Gruppensystem mit anschließenden Platzierungsspielen ausgespielt wurde. Den Turniersieg holte sich Nina Xinran Xu (TV Tamm) vor Sina Mangold (TSF Gschwend), Meike Menninger und Hannah Neckermann (beide TSV Tauberbischofsheim).

In der AK Jungen U17 wurde ebenfalls ein Gruppensystem mit anschließenden Platzierungsspielen ausgespielt. Den Turniersieg sicherte sich Finn Keil (PSG Schwäbisch Hall) in einem souveränen Zweisatzsieg vor Johannes Böttiger (Aalener Sportallianz). Kevin Geden (TV Bad Mergentheim) belegte den 3.Platz vor Timo König (BV Mühlacker).

In der Altersklasse Mädchen U17 musste mit 11 Teilnehmerinnen eine Vorqualifikation für das 8er Ranglistensystem ausgespielt werden. Die Spielerin Amelie Golbs von der KSG Gerlingen setzte sich im Endspiel gegen Ann-Kathrin Trumpp (TSV Weikersheim) durch und wurde Turniersiegerin. Im kleinen Endspiel siegte Antonia Sinz (KSG Gerlingen) vor Timea Baltrusch vom TSV Tauberbischofsheim.

Das kleinste Teilnehmerfeld war die Kategorie Jungen U19. Jeff Ezeoke von der PSG Schwäbisch Hall konnte sich in allen Gruppenspielen souverän durchsetzen und errang verdient den Turniersieg. Auf den weiteren Plätzen folgten Tobias Menninger und Adrian Todt beide vom TSV Tauberbischofsheim und Marc Seeber (TSV Weikersheim), dem späteren Vierten.

Die Aalener Sportallianz stellte die Siegerin Bettina Rall in der Disziplin Mädchen U19. Auf den weiteren Plätzen folgen: Anna-Sophie Hartmann (ATSV Erlangen), Cora Daus (Aalener Sportallianz) und Sina Neckermann (TSV Tauberbischofsheim).

Nach der Siegerehrung traten alle Teilnehmer und Betreuer gegen 15:30 Uhr ihren Weg nach Hause an. Der TV Bad Mergentheim bedankt sich recht herzlich bei allen teilnehmenden Vereinen und Spielern, Helfern und Betreuern, die den Weg auf sich genommen haben, für die Unterstützung und den reibungslosen Ablauf des Turniers.

Hier die Ergebnisse:

Jungen U13:

1. Louis Bronner (SV Illingen)

2. Dhiren Dinesh (TV Tamm)

3. Simon Weber (SV Salamander Kornwestheim)

4. Henrik Hecklin (TSF Gschwend)

Jungen U15:

1. Tim Gromov (TV Bad Mergentheim)

2. Yann Corvoisier (TSV Tauberbischofsheim)

3. Til De Vries (PSG Schwäbisch Hall)

4. Roger Wang (Aalener Sportallianz)

Jungen U17:

1. Finn Keil (PSG Schwäbisch Hall)

2. Johannes Böttiger (Aalener Sportallianz)

3. Kevin Gedeon (TV Bad Mergentheim)

4. Timo König (BV Mühlacker)

Jungen U19:

1. Jeff Ezeoke (PSG Schwäbisch Hall)

2. Tobias Menninger (TSV Tauberbischofsheim)

3. Adrian Todt (TSV Tauberbischofsheim)

4. Marc Seeber (TSV Weikersheim)

Mädchen U11 und U13:

1. Somaja Fadei (SV Illingen)

2. Mouna Gharibo (SV Illingen)

3. Maya Henning (TSV Tauberbischofsheim)

4. Lina Schmidt (TSV Weikersheim)

Mädchen U15:

1. Nina Xinran Xu (TV Tamm)

2. Sina Mangold (TSF Gschwend)

3. Meike Menninger (TSV Tauberbischofsheim)

4. Hannah Neckermann (TSV Tauberbischofsheim)

Mädchen U17

1. Amelie Golbs (KSG Gerlingen)

2. Ann-Kathrin Trumpp (TSV Weikersheim)

3. Antonia Sinz (KSG Gerlingen)

4. Timea Baltrusch (TSV Tauberbischofsheim)

Mädchen U19:

1. Bettina Rall (Aalener Sportallianz)

2. Anna-Sophie Hartmann (ATSV Erlangen)

3. Cora Daus (Aalener Sportallianz)

4. Sina Neckermann (TSV Tauberbischofsheim)

Bericht und Fotos: Thomas Beiersdorf